Coat of arms/logo

Aachen

CITY CYCLING from 24.07. to 13.08.2020

  • 414

    cyclists

  • 0/77

    Parliamentarians

  • 73

    teams

  • 25,098

    km

  • 4

    t CO2 avoided

Coat of arms/logo

Aachen

CITY CYCLING from 24.07. to 13.08.2020

  • 414

    cyclists

  • 0/77

    Parliamentarians

  • 73

    teams

  • 25,098

    km

  • 4

    t CO2 avoided

The following towns/communities have already registered:

General information

Start date not yet set
Week 2
Week 3
Starts in 0 days

Die Stadt Aachen participated in CITY CYCLING from 24. July to 13. August 2020.

Contact details

Dr. Stephanie Küpper
Projektleiterin "FahrRad in Aachen"

Tel.: 0241 4326133
sr-dev at stadtradeln.de

Stadt Aachen
Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen
Lagerhausstr. 20
20585 Aachen

Radkultur BW

Events

Fahrradtraining für Kinder
10. April, 8.Mai, 12. Juni, 11.September und 9. Oktober von 15 bis 17 Uhr
Ort: Florinasdorf, Mathieustraße, Anmeldung unter sr-dev at stadtradeln.de erforderlich

Ferienspiele "Fahrradtraining"
Osterferien: 15. und 16. April
Sommerferien: 26. und 27. August
Herbstferien: 14. Oktober
jeweils von 14 bis 17 Uhr, Ort: Florinasdorf, Mathieustraße, Anmeldung unter sr-dev at stadtradeln.de erforderlich

Aachener Fahrradtag
4. Mai 2019, 11 bis 16 Uhr rund um den Elisenbrunnen
Buntes Fest rund um das Radfahren mit zahlreichen Ständen und Aktionsflächen

Radentscheid im Dialog – Städtischer Fahrradtag am Elisenbrunnen
4. Mai 2019, 11-16 Uhr, Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz, Aachen
Standnummer 18
Zur Facebook-Veranstaltung mit weiteren Details:
https://www.facebook.com/events/428927940987053/

Radentscheid On Tour – Radtour durchs Wurmtal
05.05.2019, 11 Uhr, Treffpunkt: Einmündung Joseph-von-Görres-Straße / Europaplatz
Route: Europaplatz – Wurmtal – Europaplatz
Länge: etwa 19km
Schwierigkeitsgrad: Familienfreundlich
Anmeldung: nicht erforderlich
Zur Facebook-Veranstaltung mit genauer Routenführung:
https://www.facebook.com/events/363310744283814/
.
Auftakt Unterschriftensammlung

11. Mai 2019, 13-14.30 Uhr. Markt, Aachen
Aachen sattelt auf!
Die Bürgerinitiative Radentscheid Aachen startet ihre Unterschriftensammlung für das Bürgerbegehren für sichere Radinfrastruktur in Aachen.

Zum Programm:
Moderation: Florian Meisser
Musik: TUF - Party-Combo der Extraklasse (www.tuf-music.de)
Vorstellung der Akteur*innen und der Ziele des Radentscheids, verschiedene Kurzinterviews, Ablauf der Unterschriftensammlung, feierliches Ausfüllen der ersten Unterschriftenlisten, „Startschuss“ zum Sammelstart.
Zur Facebook-Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/2168880183228563/

Alle weiteren Infos unter www.radentscheid-aachen.de.


Pedelec Sicherheitstraining
20. Mai 2019, 16 bis 19 Uhr, Florinasdorf, Mathieustraße, Anmeldung unter sr-dev at stadtradeln.de erforderlich.

Erwachsenen Fahrradtraining
22. und 23. Mai 2019, 16 bis 19 Uhr, Verkehrsübungsplatz, Hohenstauffenallee 3, Anmeldung unter sr-dev at stadtradeln.de erforderlich.

Pedelec Sicherheitstraining
27. Mai 2019, 16 bis 19 Uhr, Verkehrsübungsplatz, Hohenstauffenallee 3, Anmeldung unter sr-dev at stadtradeln.de erforderlich.

Fahrradsommer-Sondertour
1. Juni, 14 Uhr, Markt
Besuch der Kläranlage in der Soers (15 km), Anmeldung unter sr-dev at stadtradeln.de erforerlich, da Teilnehmerzahl begrenzt.

Stadtradeln
3. Juni bis 23. Juni


Aachener Fahrradsommer
8. Juni 2019, 14 Uhr, Markt
Eröffnungstour " Der Kreislauf des Wassers", ca. 15 km. Weitere Informationen unter http://www.aachen.de/de/stadt_buerger/verkehr_strasse/clevermobil/fahrrad_in_aachen/04_radfahren_freizeit/02_fahrradsommer/index.html

Erwachsenen Fahrradtraining
26. und 27. Juni 2019, 16 bis 19 Uhr, Verkehrsübungsplatz, Hohenstauffenallee 3, Anmeldung unter sr-dev at stadtradeln.de erforderlich.

Erwachsenen Fahrradtraining
18. und 19. September 2019, 16 bis 19 Uhr, Verkehrsübungsplatz, Hohenstauffenallee 3, Anmeldung unter sr-dev at stadtradeln.de erforderlich.

 

 

Information

Am Ende der Aktion verlosen wir diverse Gewinne. Wer daran teilnehmen möchte, bitte eine mail an sr-dev at stadtradeln.de schreiben

Gewinne von Flizz Eurobike
2 Ortlieb Satteltasche.

Gewinn von Stassenbikes
1 Gutschein á 50 Euro

Gewinne von WABe e.V.
4 Gutscheine für einen Tag mit zwei Pedelecs

Gewinne von EWerk
5 Gutscheine für einen Tag mit einem Pedelec

Greeting

Test Grußwort

Media

Aachener Zeitung vom 29. Mai 2019

 

 

Image – click to enlarge

Downloads

Entries per page:
20
50
100
All inhabitant categories
Entries per page:
20
50
100
All inhabitant categories

CYCLE STARS

Photo

Angus Rocha Vogel

Fahrradfahren in Aachen, das ist zum einen die Freiheit, unabhängig und schnell in der Stadt mobil zu sein. Fahrradfahren in Aachen wird zum anderen aber immer mehr zu einem kleinen Abenteuer. Wer kennt nicht die Situationen, bei denen Radfahren schnell übersehen werden wie z.B. beim Rechtsabbiegen. Das ist meist auch nicht mutwillig, es fehlt nur leider noch die Aufmerksamkeit, regelmäßig auf Fahrradfahrer zu achten. Wenn mehr Menschen auf das Rad steigen, wird die Aufmerksamkeit entsprechend größer.



Mit dem Stadtradeln kann jeder für sich ausprobieren, ob er drei Wochen am Stück die alltäglichen Strecken auch mit dem Fahrrad fahren könnte und danach überlegen, ob man nicht die ein oder andere kürzere Strecke eher mit dem Fahrrad fährt als mit dem Auto. Für mich persönlich ist das Fahrrad das Fortbewegungsmittel der Wahl. Man spart nicht nur Geld bei der Kfz-Steuer oder dem Benzin, sondern man hält die Luft auf sauber. Jedes Fahrrad bedeutet auch ein Auto weniger, das potentiell im Stau stehen könnte.



Ich begrüße außerdem die Bürgerinitiative "Radentscheid Aachen", die sich dafür stark macht, dass mehr in die Fahrradinfrastruktur investiert wird, damit das Fahrradfahren in Aachen auch sicherer und komfortabler wird. Und davon profitieren wir alle.



Fahrradfahren für eine grüne Stadt Aachen mit sauberer Luft, wie es sich für eine Kurstadt gehört!?

 

Photo

Martha Groth

In meiner Kindheit wurde nur bei Wochenendausflügen das Rad aus der Garage geholt. Erst als ich zum Studieren nach Aachen kam, habe ich das Radfahren für mich entdeckt. Der initiale Drahtesel wurde mittlerweile durch ein Rad ausgetauscht, mit dem man auch die Schanz im Sitzen hoch kommt. Dies ist auch notwendig, denn durch meine Arbeit in Würselen muss ich einige (Höhen-) meter zurück legen.



Ich liebe das Radfahren, weil man draußen ist, das Sportprogramm für die Woche schon abgehackt hat und weil es ein gutes Gefühl gibt nachhaltig mobil zu sein.

 

Photo

Kurt Lennartz

Ich fahre seit über 38 Jahren Sommer wie Winter mit dem Rad zur Arbeit. Wir organisieren auf unserer Arbeitsstelle seit 9 Jahren einen kostenlosen Fahrradverleih für die Mitarbeiter und ich habe bei der Aktion „Stadtradeln“ mitgemacht seit diese von der Stadt Aachen ins Leben gerufen wurde.



Trotzdem habe ich bisher in keinem Jahr als „Stadtradel Star“ teilgenommen, weil ich mich nicht im vor hinein darauf festlegen konnte, kein Auto zu benutzen. Dies war vor allem der Ungewissheit geschuldet, dass ich bei einem Notfall / Erkrankung meiner betagten Eltern (die mit öffentlichen Verkehrsmittel kaum / nicht zu erreichen waren) nicht hätte reagieren können. Rückblickend betrachtet habe ich allerdings auch in früheren Jahren das Auto diese 3 Wochen schon mehrmals nicht benutzt. Allerdings wollte ich mich –wie gesagt- nicht im vor hinein darauf festlegen.



Dieses Jahr nun will ich endlich auch bei dieser Aktion mitmachen.

 

Photo

Gregor Groß-Weege

Als gebürtiger Bocholter war das Fahrrad für mich schon immer das Transportmittel der Wahl. Der Weg zur Schule, Familienausflüge... das Rad war der Dreh- und Angelpunkt der Mobilität. Durch den Umzug nach Aachen hat sich daran auch nichts geändert: da mein Mitbewohner aus der Familie kam, hatten wir unsere eigene "kleine Fahrradwelt" nach Aachen gebracht.

Hier hat das Rad leider bei weitem nicht den Stellenwert, den es in Bocholt einnimmt: nach einigen schmerzhaften Zusammenstößen kam ich sogar zur Erkenntnis, dass ein Helm mehr ist als eine Übungshilfe für die kleinsten.
In Aachen rechnen andere Verkehrsteilnehmer oft einfach nicht mit Radfahrern und da sind Aktionen wie das Stadtradeln oder Critical Mass gefragt, uns Gehör zu verschaffen und ins Blickfeld zu lenken.

In den letzten Jahren ist das Rad nicht nur Fortbewegungsmittel und Sportgerät, sondern auch politisches Statement geworden.
In diesem Sinne fahre ich auch morgen wieder lächelnd und winkend an den Autos im Stau vorbei. Und wenn das Wetter schön ist, nehme ich den "Umweg" durch den Wald.

RADar! in Aachen

Team captains

Report
Photo

Kurt Lennartz

regio iT

Ich fahre seit über 38 Jahren Sommer wie Winter mit dem Rad zur Arbeit. Wir organisieren auf unserer Arbeitsstelle seit 9 Jahren einen kostenlosen Fahrradverleih für die Mitarbeiter und ich habe bei der Aktion „Stadtradeln“ mitgemacht seit diese von der Stadt Aachen ins Leben gerufen wurde.

Trotzdem habe ich bisher in keinem Jahr als „Stadtradel Star“ teilgenommen, weil ich mich nicht im vor hinein darauf festlegen konnte, kein Auto zu benutzen. Dies war vor allem der Ungewissheit geschuldet, dass ich bei einem Notfall / Erkrankung meiner betagten Eltern (die mit öffentlichen Verkehrsmittel kaum / nicht zu erreichen waren) nicht hätte reagieren können. Rückblickend betrachtet habe ich allerdings auch in früheren Jahren das Auto diese 3 Wochen schon mehrmals nicht benutzt. Allerdings wollte ich mich –wie gesagt- nicht im vor hinein darauf festlegen.
Dieses Jahr nun will ich endlich auch bei dieser Aktion mitmachen.

In der Anlage ein Pass-Foto.

Join team

Last year’s figures

  • Cyclists

  • Parliamentarians

  • teams

  • km

  • t CO2 avoided

Local partners and supporters

Flizz Eurobike
WABe e.V.
Stassenbikes
EWERK elektro bikes aachen